Willkommen

IJT-Liederbuch wieder verfügbar!

Nach dem IJT 2019 in Düsseldorf hatten wir noch etliche Anfragen nach unserem zweisprachigen Wendeliederbuch, das wir am Rollenden Harmonium und bei unseren Andachten eingesetzt haben. Von 550 Exemplaren, die vor Ort eingesetzt wurden, waren am Ende nur noch einige wenige übrig. Bei Facebook hatten wir in der Folge aber über 100 Anfragen nach dem Buch.

Wir haben das Wendebuch nun in Zusammenarbeit mit der Edition Punctum Saliens günstig in einer kleinen Auflage nachdrucken lassen, damit alle, die wollen, noch Bücher bekommen können. Es kostet je Exemplar 3,90 € und ist ab sofort verfügbar!

  • Die Bücher können unter der ISBN-Nummer 978-3-939291-16-9 über den gut sortierten Buchhandel bestellt werden (allerdings nicht bei Amazon und einigen anderen großen Onlinebuchhändlern).
  • Außerdem können sie direkt vom Verlag bestellt werden (auch per Mail unter der Adresse versand@edition-punctum-saliens.de). In diesem Fall fällt eine Versandkostenpauschale von 3,90 € an.

Wer etwas Geld sparen und nur den deutschen Teil des Liederbuchs nutzen möchte, oder größere Stückzahlen braucht, kann ein Büchlein mit dem deutschen Teil und etwas anderem Design unter der ISBN-Nummer 978-3-939291-13-8 oder per Mail (s.o.) für 2,90 € bestellen.

Oft wurde auch noch nach dem Orgelbuch gefragt, das wir beim IJT am Harmonium eingesetzt haben. Es kann ebenfalls wieder bestellt werden (ISBN 978-3-939291-14-5, 24,90 €).

Neues Archivprogramm 2/2019 erschienen!

Das Programm des Archivs in Brockhagen für das zweite Halbjahr 2019 ist nun fertiggestellt und kann von unserer Seite heruntergeladen werden. Wir bieten wieder ein chronologisches und ein thematisches Programm zum Download an. Gedruckte Exemplare sind im Archiv selbst erhältlich und werden auf Anfrage auch gerne zugesandt.

Thematisches Programm:

Chronologisches Programm:

Einige ausgewählte Programmpunkte:

  • Am 19. Oktober (16 Uhr) besucht uns Dieter Titze, Leiter der Gemeinschaft Apostelamt Juda – Gemeinschaft des göttlichen Sozialismus. Er berichtet über Lehre, Geschichte und Perspektiven des Apostelamts Juda.
  • Im Anschluss daran gestalten einen Gesprächskreis mit Dieter Titze zum Thema: Das Apostelamt Juda – Fragen und Antworten.
  • Der 16. November bringt ein Experiment und einen neuen Veranstaltungsmodus. An diesem Tag (von 10 bis 17 Uhr) planen wir einen Vortrags- und Workshoptag: Die katholisch-apostolischen Gemeinden gestern und heute. Hierzu ist eine Anmeldung über unsere Internetseite erforderlich. Die Anmeldemöglichkeit wollen wir im Oktober freischalten.
  • Am 7. Dezember (16 Uhr) laden wir erneut zu unserer inzwischen bekannten und beliebten kleinen Advents- und Weihnachtsmusik ins Archiv. In diesem Jahr sammeln wir bei dieser Gelegenheit Spenden für ein Projekt des Bürgerkomitees Steinhagen, das Centre Médical Saint Joseph in Sô-Tchanhoué/Benin.
  • Und am 16. Dezember (19 Uhr) besucht uns der Steinhagener Literarische Adventskalender, es gibt Texte und Musik und wir lassen das Veranstaltungsjahr besinnlich ausklingen.

Zu allen Veranstaltungen des Programms ist jede/r herzlich eingeladen. Auch über eine Weitergabe des Programms in jedweder Form freuen wir uns, wo immer dies möglich ist.

Krumbach: Apostelkirche retten!

In knapp einem Monat jährt sich die Aussonderung der aus den katholisch-apostolischen Gemeinden berufenen Apostel zum 184. Mal: Am 14. Juli 1835 wurden in London zwölf Persönlichkeiten, die durch Weissagung berufen worden waren, zu ihrem besonderen Amt in der christlichen Kirche ausgesondert. Im Archiv Brockhagen planen wir auch in diesem Jahr eine Gedenkstunde mit Texten und Musik (Sonntag, 14. Juli 2018, 16 Uhr). Dazu laden wir herzlich ein.

Wir möchten diesen 14. Juli erneut nutzen, um Aufmerksamkeit für ein besonderes Projekt zu wecken, das mit unserer apostolischen Frühgeschichte zu tun hat.

Im Donaumoos und generell in Schwaben kennen wir ganz frühe Wurzeln der apostolischen Bewegung. Ein Stichwort, das vielen Apostolischen geläufig ist, ist „Pfarrer Lutz“, der 1857 mit fünf weiteren römisch-katholischen Priestern exkommuniziert wurde.

Weiterlesen…

IJT 2019: Positive Bilanz nach umfangreichem Programm des Netzwerks

Vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 war das Netzwerk mit zwei großen Ausstellungs- und Begegnungsständen, dem Rollenden Harmonium und verschiedenen Programmpunkten auf dem Internationalen Jugendtag der Neuapostolischen Kirche in Düsseldorf präsent. Nachdem die letzten Transporte aus Düsseldorf an die verschiedenen Standorte des Netzwerks angekommen sind, können wir als Aussteller und Programmbeteiligte eine positive Bilanz ziehen.

Weiterlesen…