Willkommen

Nun auch Themenabende zur Kirchengeschichte in Mannheim

Uns erreichte die Meldung, dass unsere Mitglieder Arne und Peter in diesem Jahr vier Themenabende zur apostolischen Geschichte in Mannheim anbieten. Der erste Themenabend findet am 24. März um 20 Uhr in der Neuapostolischen Kirche Mannheim, Moselstraße 6, 68167 Mannheim, statt. Thema ist: „Bist du nicht ein Apostel?“ – Ursprünge der apostolischen Bewegung in Großbritannien.

Wir freuen uns über diese Vortragsreihe und die Aktivitäten unserer Netzwerker vor Ort und hoffen auf reichlich Interesse in der Region!Vortragsprogramm Mannheim 2017

 

Archivierung im Mittelpunkt – das Netzwerk im Jahr 2017

Wir wünschen zunächst allen unseren Freunden und Lesern ein gutes neues Jahr 2017! Für alle Zuwendungen, die uns noch in den letzten Tagen des alten Jahres erreicht haben, sagen wir einen herzlichen Dank!

Bei unserer Mitgliederversammlung im vergangenen Herbst in Hamburg haben wir beschlossen, als Schwerpunkt für das Jahr 2017 eine Kapazitätserweiterung und Restrukturierung des Archivs in Brockhagen zu setzen. Damit meinen wir insbesondere neue Regalflächen und einen neu aufgestellten Archivierungsprozess.

Unter anderem haben wir dafür im Programm des Archivs einen Workshop am 18. Februar (11 Uhr) vorgesehen, bei dem wir das Thema „Wie erhalten wir ein gut erschlossenes Archiv?“ diskutieren wollen. Wir wollen unseren Archivierungsprozess, mögliche zukünftige Signatur- und Inventarschemata und die Raumplanung des Archivs besprechen. Weitere Schritte sind geplant, u.a. ein Wochenende zur Restrukturierung und Erweiterung unserer Buchregale.

Für alle Unterstützung sind wir schon jetzt dankbar und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen bei unseren Veranstaltungen und/oder im Archiv Brockhagen.

Archiv Brockhagen: Adventliches Singen in besinnlicher Atmosphäre

Bereits zum vierten Mal veranstaltete das Netzwerk Apostolische Geschichte e.V. ein adventliches Singen im Archiv Brockhagen. In diesem Jahr wurde das Programm als offenes Singen mit traditionellen Advents- und Weihnachtsliedern gestaltet. Die rund 40 Anwesenden sangen gemeinsam und mit Orgel- bzw. Harmoniumbegleitung „Tochter Zion“, „Stille Nacht“, „O du fröhliche“ und weitere bekannte Lieder. Zwei Lesungen, eine adventliche Geschichte und ein lyrischer Text von Karl Gerok ergänzten das Programm, ebenso zwei ruhig-besinnliche Solostücke auf dem historischen Beyer-Harmonium, das die Zuhörer mit seinem spätromantischen Klang in eine andere Zeit entführte. Nach Ende des Adventssingens blieben die gemischtkonfessionell zusammengesetzten Besucher noch lange bei selbstgebackenen Plätzchen, Tee und Kaffee beisammen.img_1457

Archiv Brockhagen: Neuer Veranstaltungskalender 1/2017 erschienen

Nun ist der Veranstaltungskalender des Archivs in Brockhagen für das erste Halbjahr 2017 Programm 1/2017fertiggestellt und kann heruntergeladen werden. Je nach persönlicher Vorliebe bieten wir wieder ein chronologisches und ein thematisches Programm. Gedruckte Exemplare sind im Archiv selbst erhältlich und werden auf Anfrage auch zugesandt.

Thematisches Programm 1/2017:

Chronologisches Programm 1/2017:

Einige ausgewählte Programmpunkte:

  • Wir freuen uns, zum ersten Mal einen Referenten des Apostelamt Jesu Christi K.ö.R. (AJC) bei uns im Archiv Brockhagen begrüßen zu dürfen. Norbert Ernst, Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit des AJC, gibt am 8. April 2017 (16 Uhr) eine Einführung in Lehre und Leben dieser kleineren apostolischen Gemeinschaft.
  • Reinhard Kiefer, theologischer Berater der Neuapostolischen Kirche International, besucht erneut das Archiv und stellt am 17. März 2017 (19:30 Uhr) einen Vortrag zum Bibelverständnis der Neuapostolischen Kirche vor.
  • Aus der unmittelbaren Nachbarschaft kommt am 17. Juni 2017 (16 Uhr) André Heinrich, Pfarrer der ev. Kirchengemeinde in Brockhagen, zu uns und stellt unter der Überschrift „Ökumene in Brockhagen“ die örtliche Kirchengemeinde und ihre Kontakte zu anderen christlichen Gemeinden in ihrer Geschichte vor.
  • Am 1. Juli 2017 wird das Archiv fünf Jahre alt. Wir planen an diesem Samstag ein Hoffest mit Vorträgen und weiteren Programmpunkten und laden dazu noch separat ein.
  • Und am 14. Juli 2017 (19:30 Uhr) laden wir erneut zu einer Gedenkstunde mit Texten und Musik anlässlich der Aussendung der katholisch-apostolischen Apostel am 14. Juli 1835 ein.

Zu allen Veranstaltungen des Programms sind alle herzlich eingeladen. Auch über eine Weitergabe des Programms in jedweder Form freuen wir uns, wo immer dies möglich ist.

Alle unsere Veranstaltungen werden kostenlos und in ehrenamtlicher Tätigkeit angeboten. Wir bitten deshalb darum, dort, wo es möglich ist, unsere Arbeit durch eine Spende zu unterstützen. Informationen dazu finden sich hier:

http://apostolische-geschichte.de/spenden