Isaak Nantwi Kankam

Aus APWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Apostel Isaak Namtwi Kankam

Isaak Nantwi Kankam (* 23. Dezember 1936 in Jachie / Ghana ; † 27.Januar 2005) war der 251. Apostel der Neuapostolischen Kirche. Sein Arbeitsgebiet umfasste Ghana, zunächst Hessen, dann Gebietskirche Süddeutschland.

Biografie

Apostel Rudolf Schilling und Apostel Isaak Kankam

Isaac Nantwi Kankam wurde am 23. Dezmeber 1936 in Jachie / Ghana in eine muslimische Familie aus dem Volk der Ashanti geboren. Der Vater von Isaak Kankam war Goldschmied und verstarb schon früh. Auf Grund des geltenden Erbrechts erhielt die Mutter nichts aus dem Nachlass. Dadurch befand sich die Mutter mit ihren fünf Kindern in großer finanzieller Not und wandte sich vom Islam ab. Isaak Kankam wurde erst mit acht Jahren eingeschult, da die Mutter das Schulgeld nicht aufbringen konnte. Erst die Schwester von Isaak ermöglichte den Schulbesuch, indem sie hierfür arbeitete. Später konnte Kankam eine höhere anglikanische Schule besuchen. Von 1955 bis 1960 studierte er an der Universität von Kumasi Pharmazie. Anschliessend erhielt er ein Stipedium zur Promotion und war bei der pharmazeutischen Industrie in Ungarn, Großbritannien und Deutschland tätig. Nach vier Jahren Auslandsaufenthalt kehrte Kankam nach Ghana zurück und war im Gesundheitsministerium und bei einer Handelsgesellschaft tätig. 1979 eröffnete er eine eigene Apotheke. 1959 heiratete er seine Frau Angelina, mit der er fünf Kinder - zwei Jungen und drei Mädchen- hat.

Sein Bruder, der nachmalige Apostel Joseph Bernard Kankam , hatte ihn auf die Neuapostolische Kirche aufmerksam gemacht, die er in Deutschland kennengelernt hatte. Er sträubte sich jedoch zunächst gegen einen Gottesdienstbesuch, lernte über seinen Bruder Bezirksapostel Rockenfelder kennen und besuchte schliesslich doch einen Gottesdienst. Dieser ergriff ihn sehr, dass er sich kurz darauf aufnehmen ließ. Seit seinem Eintritt in die Kirche 1971 waren Isaac Kankam und sein Bruder die engsten Mitarbeiter des damaligen Bezirksältesten und späteren Apostels Rudolf Schilling aus Hessen, der in Ghana mit der Gründung und dem Aufbau der neuapostolischen Gemeinden befasst war.[1]


Isaak Kankam wurde im Juli 1971 zum Diakonen ordiniert. Er kann als ein "Mann der ersten Stunde" der Neuapostolischen Kirche in Ghana bezeichnet werden und war maßgeblich am Aufbau der Neuapostolischen Kirche in Ghana beteiligt. 1983 wurde er von Stammapostel Hans Urwyler zum Apostel ausgesondert und damit zum ersten Apostel in Ghana gesetzt. Aus kleinen Anfängen entwickelte sich die Neuapostolische Kirche in Ghana während seiner Amtstätigkeit auf über 500.000 Mitglieder.[2]

Ordinationen

Verweise